Geradezu zwanghaft verfolgt die New Yorker Millionärin ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein winziges Problem: Die Stimme! Denn was sie in ihrem Kopf hört, ist wunderschön. Für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft. Ihr "Ehemann" und Manager  ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als diese aber im Jahr 1944 beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall für die gesamte New Yorker High Society zu geben, gleiten ihm die Dinge aus der Hand.

1949 brechen Jacques und Simone Cousteau mit der Calypso zur Erforschung der Ozeane auf. Ihre Kinder lassen sie zurück. Als der erwachsene Philippe nach Jahren zu den Eltern zurückkehrt, erkennt er seinen Vater kaum wieder: Aus dem Pionier der Meere ist ein globaler Filmstar und Frauenheld geworden. Umweltaktivist Philipp ist das  nicht egal, denn er sieht die Cousteaus als Beschützer der Meere. Es kommt zum Konflikt und einer gefährlichen gemeinsamen Expedition.


 

   


 

Kino Im Kulturhaus Saal

  
 




Begleiten Sie uns auf Facebook! Hier erfahren Sie mehr zu unserem Angebot und Aktuelles rund ums Kino im Kulturhaus.     

 
 


 Spielplan vom 19.01.-25.01.17 


Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

NEU! Bob der Streuner

15:00

19:30

15:00

19:30

13:00

15:00

19:30

11:00

15:15

17:15

15:00

19:30

15:00

19:30

15:00

19:30

Willkommen bei den Hartmanns


17:00


13:00

17:00

17:00

17:00

Marie Curie

13:00




13:00


13:00

Florence Foster Jenkins

17:00





12:45


Alle Farben des Lebens




19:30




Jacques - Entdecker der Ozeane


12:45






Elvis + Nixon



11:15





Paterson



17:00






Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
0203.pdf [ 92.3 KB ]



 Spielplan vom 26.01.-01.02.17 


Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Bob der Streuner

15:15

19:30

15:15

19:30

13:15

15:15

19:30

11:00

15:15

17:15

15:00

19:30

15:00

19:30

15:00

19:30

Willkommen bei den Hartmanns


17:15

17:15

13:00


13:00

13:00

Florence Foster Jenkins


13:00

11:00


13:00



Marie Curie

17:30



19:30


17:30

17:30

Alle Farben des Lebens

13:30




17:30





 Spielplan vom 02.02.-08.02.17 


Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

NEU! Die Blumen von gestern

19:30

19:30

17:45

17:45

19:30

19:30

19:30

Bob der Streuner

13:15

17:30

13:15

17:30

11:30

15:45

11:30

15:45

13:15

17:30

13:15

17:30

13:15

17:30

Willkommen bei den Hartmanns



13:30

13:30



15:15

Florence Foster Jenkins

15:15




15:15



Marie Curie


15:15




15:15


Jacques - Entdecker der Ozeane



20:15





Alle Farben des Lebens




20:15





Runterladen & Ausdrucken
Spielplan vom 26.01.-08.02.17
0405.pdf [ 86.5 KB ]





Die meisten von uns kennen den berühmten Sozialtheoretiker und Vorreiter der Arbeiterbewegung nur als grauhaarige Eminenz mit Rauschebart. Der Hauptcharakter von Raoul Pecks Filmbiografie ist jedoch ein chronisch bankrotter Heißsporn, der für geschniegelte Dandys nur Verachtung übrig hat und mit einer scharfsinnige Ehefrau beschenkt ist. Diese verhilft ihm zu einer ungewöhnlichen Kameradschaft mit dem bourgeoisen Friedrich Engels, der ein Auge für die Verblendung der Arbeiterklasse hat. Der intellektuelle Funke springt über, entzündet eine Revolution - der Rest ist Geschichte.

Der unermüdliche Kultregisseur Jim Jarmusch  präsentiert nach dreijähriger Pause eine neue typische Leinwandarbeit voll herrlich lakonischem  Humor und viel Liebe zum Detail. Der Tagesspiegel schreibt: "Der Film des Jahres"



Angelika Hartmann fasst einen folgenschweren Entschluss, der ihre harmonische Familie auf den Prüfstand stellt: Aufgewühlt von den Ereignissen, will sie einen Flüchtling in ihrem Haus aufnehmen. Der Schwarzafrikaner erweist sich als freundlicher junger Mann, was allerdings nicht verhindern kann, dass die ganze Umwelt der Hartmanns aufgrund seiner bloßen Anwesenheit durchzu- drehen scheint.



New York, ein Haus, drei Generationen: Oma mit Le- bensgefährtin, die allein- erziehende Tochter und die 16-jährige Enkelin. Diese hadert bereits seit Jahren mit ihrem Geschlecht. Als sie endlich die entscheidende Hormontherapie beginnen möchte, benötigt sie die Zustimmung ihres Erzeugers, was die Mutter vor gehörige Probleme stellt. Und auch die tolerante Oma hat große Schwierigkeiten zu akzep-tieren, dass sie von nun an endgültig einen Enkelsohn haben soll. Zutiefst berüh- rendes, humorvolles Porträt einer Familie, die sich nicht durch Mutter-Vater-Kind definiert sondern durch die Frage, ob das Kind glücklich ist.







Alle wichtigen Informationen über "Besondere Filme" finden Sie HIER auf der Internetseite der deutschen Programmkinos


Interessantes und Nützliches zum Thema "Filme mit Prädikat" erhalten sie HIER auf der Seite der Deutschen Filmbewertungsstelle