Kartenreservierung

Tel. 030 333 60 81


(bitte nutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter!)


 

Kino Im Kulturhaus Saal

Begleiten Sie uns auf Facebook! Hier erfahren Sie mehr zu unserem Angebot und Aktuelles rund ums Kino im Kulturhaus.


    

 

 



 Neu im Programm!  

The Old Man & the Gun: Oscarpreisträger Robert Redford verabschiedet sich vom Filmbusiness mit einem humorvoll-eleganten Ganovendrama über den 70-jährigen Bankräuber und Ausbrecherkönig Forrest Tucker.


 

Selbst im hohen Alter von mehr als 70 Jahren will der Bankräuber Forrest Tucker seinen Job nicht aufgeben. Ganz im Gegenteil. Der Bankräuber, Ausbruchkünstler und Gentlemen-Gangster beherrscht sein Spiel so gut wie nie zuvor. Einen Großteil seines Lebens hat Tucker in Gefängnissen und damit verbracht, aus den Gefängnissen wieder auszubrechen. Mit 15 Jahren saß er das erste Mal. Doch kein Gefängnis hat ihn lange aufgehalten — 18 Fluchtversuche sind Tucker geglückt. Inzwischen gehört die Jagd für ihn einfach zum Leben dazu. Tucker ist eine Legende unter Knastinsassen und Bankräubern. Aber er ist auch ein Gentleman. Gewalt ist für ihn das sichere Zeichen eines Anfängers. Als Tucker eines Tages auf Jewel trifft, lernt er die Liebe seines Lebens kennen. Jewel hält zu ihm, auch als der eine neue Gang zusammenstellt. Auch als der Detective John Hunt auf den Fall angesetzt wird. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Doch selbst Hunt hat großen Respekt vor dem Gentlemen-Gauner.


Für Robert Redford ist Forrest Tucker die perfekte Rolle, um sich vom Filmgeschäft zu verabschieden. Der Oscarpreisträger gab im Sommer 2018 bekannt, dass dies sein letzter Film sein würde. Am Ende seiner Karriere spielt Redford einen charmanten Ganoven, der am Ende seiner Karriere noch einmal den großen Coup anvisiert — einen besseren Abschied könnte man sich wohl kaum vorstellen. Redford ist nicht der einzige Oscarpreisträger im Cast von Regisseur David Lowery: Tuckers Partner in Crime wird von Oscarpreisträgerin Sissy Spacek verkörpert, Detective John Hunt von Oscarpreisträger Casey Affleck.


 


Seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten  ihrer Töchter sind die gut- bürgerlichen Verneuilles im Integrieren unübertroffen. Inzwischen verstehen sie sich als echte Kosmopoli-ten. Und doch scheint es, als ob die ganze schöne Toleranz für die Katz war, denn die Töchter planen, ihren Männern in ihre jeweiligen Herkunftsländer zu folgen. Schon droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt...


2015 gelang es vier greisen Profiganoven beim soge-nannten „Hatton Garden-Einbruch“ Diamanten im Wert von ca. 200 Millionen Pfund zu stehlen. In der Verfilmung dieses legendären Gaunerstücks begeistern die  besten und zugleich ältesten Haudegen der britischen Film- und Theaterwelt: Sir Michael Cane, Jim Broad-bent,  Michael Gambon und Tom Courtenay.