Kartenreservierung

   Tel. 030 333 60 81


Aberwitzige Frage: Was passiert, wenn der deutsche Völkermord von Leuten erforscht wird, die emotional labil, durch Herkunft und Lebensart auf unvereinbare Weise getrennt und dennoch ineinander verliebt sind?

Kino Im Kulturhaus Saal

 

Begleiten Sie uns auf Facebook! Hier erfahren Sie mehr zu unserem Angebot und Aktuelles rund ums Kino im Kulturhaus.     

 

   

  Tanz in den Frühling  


An diesem Film kommen Sie nicht vorbei:


Eine bezaubernde Liebeserklärung an die Goldene Ära Hollywoods und eine wunderbare Hommage an die zeitgenössischen Träumer ebenso wie an die Stadt Los Angeles.


Der farbenfrohe Musicalfilm fegte die Kritiker von den Stühlen und der Filmbranche den Winter aus den Knochen: Nach 7 Golden Globes ist er  nun  auch für sagenhafte 14 (!) OSCARS nominiert! Das hatte zuletzt nur TITANIC geschafft. Dieser ging damals mit 11 Trophäen nach Hause - mal sehen, wie viele es bei LA LA LAND werden.


Schon jetzt unser OpenAir-Favorit des kommenden Sommers!


Und wer zu denjenigen gehört, die immer gern noch etwas mehr zum Film und zum Filmen wissen möchten oder einfach bei nächster Gelegenheit mal so richtig mit Hintergrundwissen beeindrucken wollen, der sollte unbedingt hier reinschauen: 

Dominik Porschen verrät in seiner "Filmounge"

30 Dinge, die Sie über La La Land wissen müssen.

Viel Spaß!





















 







Ein Film über Haustiere? Sowas kennt man im Allgemeinen ja nur aus dem Hause Disney. Da können die Viecher meist sprechen und tanzen und zaubern und am Ende ist alles voll klebrigem Zuckerguss und alle müssen weinen. Dass es auch anders geht, zeigt uns Regisseur Roger Spottiswoode.


Aus  den Weltbestseller-Memoiren des einst obdachlosen, drogensüchti- gen Straßenmusikers James Bowen, dem die Liebe und Beharrlichkeit einer Katze das Leben retteten, hat er einen wirklich ehrlichen, unsentimentalen Film gemacht, der ganz kitschfrei um die Ecke kommt - und bei dem man am Ende... na ja,.. (schnüff) dann doch heulen will: Vor Begeisterung!




 

 

 

 

 

 

 

 


Von Menschen, die mit ihren besonderen Fähigkeiten Beschwerden ihrer Patienten lindern oder heilen können. Fünf charismatische Heiler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lassen den Zuschauer teilhaben an der Suche nach versteckten Ursachen und bei der Anwendung von überliefer- tem Heilwissen. Quacksalber oder alternative Behand- lungsmöglichkeit? Dokumentarfilmer Andreas Geiger überlässt es dem Zuschauer, einzuordnen und zu beurteilen, was er sieht, hört und erfährt.