NEU AB 26.05.22


TICKETS & GUTSCHEINE Kino im Kulturhaus

Ticketreservierung:
Tel. 333 60 81 (Anrufbeantworter)

Corona-Update:

Die 3G-Kontrolle entfällt. Wir bitten jedoch weiterhin darum, im Foyer und bis zum Erreichen des Sitzplatzes eine Maske zu tragen. Platziert  wird im Saal wie bisher weiter auf Abstand.


 


Im London des viktorianischen Zeitalters  verdient der  ebenso begnadete wie exzentrische Zeichner und notorische Einzelgänger  Louis Wain seinen und den Lebensunterhalt seiner fünf Schwestern als Maler von Tierbildlern . Als er  unstandesgemäß die Gouvernante seiner Schwestern heiratet, gibt es einen Skandal. Und gleich noch einen, als das Paar eine junge Katze in ihren Haushalt aufnimmt. Denn Katzen gelten - anders als Hunde - als "nicht gesellschafts-fähig". Nach dem frühen Tod seiner Frau verschlechtert sich der psychische Zustand des labilen Malers. Sein einziger Freund, Kater Peter, hält ihn am Leben. Seinetwegen widmet er sich von nun an ausschließlich der Darstellung von vermenschlichten Katzen, was ihm große Erfolge beschert und Katzen den Weg in Stuben und Betten ebnete. Alles  scheint sich endlich zum Guten zu wenden, als ein Schicksalsschlag Louis vor eine ganz andere Herausforderung stellt 



BENEFIZVORSTELLUNGEN ZUGUNSTEN DER AKTION DEUTSCHLAND HILFT e.V. | NOTHILFE UKRAINE
Wir zeigen bis auf Weiteres an jedem Wochenende Charlie Chaplins einzigartiges Statement gegen Krieg, Gewalt und Hass. Eine schonungslose Abrechnung mit den Diktatoren der Welt. 

Nächste Termine: Sa 21.05. 13:30 | Do 26.05. 20:15 | Sa 04.06. 13:30

Volker Schlöndorffs ergreifendes Portrait des Agrarwissenschaftlers Tony Rinaudo, der seit den 80er Jahren über 200 Mio Bäume in der Sahelzone "entstehen" ließ. 

Sönke Wortmann, der Meister der Ensemblekomödie inszeniert ein unfreiwilliges Nachsitzen im Lehrerzimmer.




 
Anruf
Karte
Infos
Instagram